Im Kreisjagdverein sind knapp 450 Mitglieder engagiert, mit Zuwachs und steigendem Frauenanteil. Wir sind in mehreren Sparten organisiert und freuen uns über aktive Mitarbeit.


Neben den in den Satzungen umrissenen Aufgaben und Ziele, entsenden die Kreisjagdvereine in Abstimmung untereinander geeignete Personen in den Jagd- und Naturschutzbeirat des Schwalm-Eder-Kreises, benennen den Behörden geeignete Personen als Kreisjagdberater und Prüfer in der Jägerprüfungskommission.

Die Beiträge der Mitglieder verbleiben nur teilweise in der Vereinskasse. An den Landesjagdverband und über diesen an den Deutschen Jagdschutzverband werden Summen abgeführt, die dort u.a. für Forschung und Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt werden. Auf diese Weise wird das Jagdrecht, die traditionelle Jagdausübung und auch der damit verbundene Waffenbesitz verteidigt und erhalten. Nur im Verbund lassen sich weitere negativen Auswirkungen auf Natur, Wild und Jagdrecht vermeiden. 80 % der Jäger haben das erkannt, sichern mit ihren Beiträgen und ihrer Vereinsarbeit auch den abseits stehenden Waidgenossen Jagdausübung und Waffenbesitz.

Beiträge und Spenden an den Kreisjagdverein Hubertus Ziegenhain können bei der Einkommenssteurer geltend gemacht werden. Die Gemeinnützigkeit ist dem Verein zuerkannt.
Über die Jahresbeitragshöhe entscheidet die alljährliche Mitgliederversammlung. Schüler und Studenten bis zum 25. Lebensjahr zahlen lediglich den von uns abzuführenden Beitrag von 45,-- Euro. Regulär ist der Jahresbeitrag auf 90,-- Euro festgelegt.


Hier finden Sie alle Ansprechpartner!


Der Vorstand

  • Barbara Schäfer, 1. Vorsitzende, Linsingen
  • Karl Heiner, 2. Vorsitzender, Schwalmstadt
  • Hannes Schwalm, 1. Kassenwart, Wasenberg
  • Torsten Schmerer, 2. Kassenwart, Allendorf 
  • Elias Knell, 1. Schriftführer, Nausis
  • Niclas Aue, 2. Schriftführer, Jesberg


Dem Vorstand gehören weiterhin die Sprecher der Sparten und die Ehrenmitglieder an. Der Vorstand tagt mehrmals im Jahr und plant die Aktivitäten des Vereins.

Sie wollen Mitglied in unserem Verein werden?

Darüber freuen wir uns sehr, denn jeder Verein lebt von den Mitgliedern die in ihm aktiv sind. Melden Sie sich einfach bei unserem Vorstand, wir leiten alles weitere in die Wege! 

Jagdhornbläser

Das Jagdhornbläserkorps Hubertus Ziegenhain ist eine gemischte Jagdhornbläsergruppe aus Fürst-Pless- und Parforcehörner in B.

Die Proben finden jeden Mittwoch, um 19.30 Uhr im DGH Riebelsdorf statt.
Ab März 2020 wird es auch wieder einen Jungbläserkurs geben.

Musikalische Leiterin:

  • Petra Eckhardt / 01522 2908221

Kommissarischer Obmann Jagdhornbläser

  • Lutz Labmayr

Das Jagdhornbläserkorps repräsentiert den Kreisjagdverein und das jagdliche Brauchtum in der Öffentlichkeit durch musikalische Auftritte. Jedes Mitglied des KJV Ziegenhain hat die Möglichkeit ab dem 70. Geburtstag sich zu jedem runden Geburtstag ein Ständchen zu wünschen. Bei Trauerfeiern von Mitgliedern wird vom Bläserkorps das letzte Halali geblasen. Es werden von den Jagdhornbläsern verschiedene Veranstaltungen wie z.B. Dorfjubiläen, Festzügen, Informationsveranstaltungen etc. musikalisch begleitet, Das Jagdhornbläserkorps organisiert selbst Konzerte und Hubertusmessen und nimmt an Konzerten und Bläsertreffen befreundeter Jagdhornbläserkorps teil.

Hundewesen

"Jagd ohne Hund ist Schund", sagt ein alter Spruch. Deswegen bilden wir in unserem Verein mit Freude Hunde aus - seit der ersten Gebrauchshundeprüfung in 1956.

In Kooperation mit der Hundeobfrau Barbara Schäfer veranstalten wir regelmäßig Hundeführlehrgänge. 

Prüfungstermine:
VJP am 28.3.20 und 18.4.20
HZP o. Spur / o.l. Ente am 12.9.20 und 27.9.20
VGP / VPS am 17./18.10.20
II. Schwälmer VSWP am 22.5.20
III. Schwälmer VSWP am 30.8.20

Schiessstand

Bereits 1958 förderte der Verein das jagdliche Schießen im Schützenwald Ziegenhain. Im Jahr 1968 wurde der Schiessstand in Schorbach eingeweiht, der unter tatkräftiger Hilfe aller Mitglieder realisiert wurde.  Anfangs wurde auch hier nur mit Kleinkalibern und Schrot geschossen.

Im Laufe der Jahre wurde die Anlage ständig ausgebaut. Heute verfügt der gepflegte Stand über 2 Kugelbahnen für Großkaliber, einen Tontaubenstand, einem Stand „Laufender Keiler“ mit integriertem Kipphasen- und Pistolenstand.

Jungjägerausbildung und Prüfungsschießen, Pokalschießen der Hegegemeinschaften, Ein- und Übungsschießen, Jahresschießnadel und Schießnachweise für die Teilnahme an Gesellschaftsjagden machen den Stand für unsere Mitglieder und Gäste attraktiv.

Das Team des Schießstandes freut sich, Sie in Schorbach auf dem Schießstand begrüßen zu dürfen. Obmann für das Schiesswesen ist Frank Heinrich.

Jungjägerausbildung

Die Ausbildung neuer Jägergenerationen war stets die Domäne der Kreisjagdvereine, inzwischen
existieren zahlreiche kommerzielle Jagdschulen in Deutschland, die in wenigen Wochen das
umfangreiche Wissen und gewisse Fertigkeiten vermitteln wollen.

Schon 1953 wurden 4 Ausbilder im KJV Ziegenhain benannt, die im Ehrenamt tätig wurden. In den
Folgejahren erwuchsen neue Jäger im Kreis Ziegenhain ausschließlich unter der Obhut versierter,
passionierter Mitglieder, die mit viel Fachwissen und Geduld waidgerechte Jäger formten. 

Stolz sind die heutigen Ausbilder auf die dauerhaften Spaltenergebnisse der Prüfungen.
Zurückzuführen ist die nicht zuletzt auf den Ausbildungszeitraum, in dem nicht nur Prüfungswissen
gebüffelt wird, sondern auch die Zusammenhänge eingehend vermittelt werden.
Neben dem Ausbildungszentrum im Wildpark Knüll, ist natürlich der vereinseigene Schießstand
Garant guter Ergebnisse.
Im Wechsel mit dem befreundeten Nachbarverein  Fritzlar-Homberg richtet der KJV Hubertus

Ziegenhain alle zwei Jahre den Jungjägerkurs aus.

Jagdhundsolikasse

Bei Jagdarten, bei denen der Hund außerhalb des Einwirkungsbereichs seines Führers Wild sucht und vor die Schützen bringt, ist dieser Hund besonderen Gefahren ausgesetzt, und es kommt nicht selten zu Verletzungen oder gar zum Verlust des Hundes.

Um die Arbeit der Hundeführer anzuerkennen und die eventuell anfallenden Kosten gerechter zu verteilen, haben fünf Hegegemeinschaften im  Kreisjagdverein  eine Solidaritätskasse gegründet, die bei Verletzung oder Tod eines Hundes während einer Gesellschaftsjagd dem betroffenen Hundeführer finanzielle Unterstützung bietet.

Nachsucheführer

Das Suchen und Erlösen von verletztem oder verunfalltem Wild ist moralische Verpflichtung und gesetzlicher Auftrag zugleich. Wir Jäger nehmen diese Praxis ernst und bilden dafür brauchbare Hunde aus.

Einige Hundeführer nehmen die besondere Aufgabe wahr und sind öffentlich anerkannte Nachsucheführer. 


Folgende Hegegemeinschaften und deren Vorsitzende sind dem KJV-Hubertus Ziegenhain angeschlossen. Sie nehmen einen gesetzlichen Auftrag wahr und organisieren die Jägerschaft vor Ort.

Frielendorf

Vorsitzender HG Frielendorf

  • Herr Thorsten Demme


Gilserberg

Vorsitzender HG Gilserberg

  • Herr Eike Peter


Neukirchen

Vorsitzender HG Neukirchen

  • Herr Volker Spahn


Ottrau

Vorsitzender HG Ottrau

  • Herr Mathias Schneider


Willingshausen

Vorsitzender HG Willingshausen

  • Herr Klaus Losekam


Ziegenhain

Vorsitzender HG Ziegenhain

  • Herr Thomas Tinz


Jimdo

You can do it, too! Sign up for free now at https://jimdo.com/